Rutschen im Schwimmbad

Aus GFK gefertigte Rutschen im Schwimmbereich unterliegen einem laufenden Verschleiß durch den Abrieb im Bereich der Kontaktflächen. Bei durchgeschliffenen Gelcoatschichten tritt irgendwann die erste Laminatsschicht ans Licht. Spätestens jetzt muß eine neue Verschleißschicht mit geeignetem Gelcoat aufgebaut werden.

Die Rutsche muss außer Betrieb genommen und durch Warmluft getrocknet werden. Im gesamten zu beschichtenden Bereich wird grob angeschliffen. Für die Beschichtung wird BÜFA®-Swim-NPG-Gelcoat eingesetzt. Achtung: die Luftfeuchtigkeit darf 80% nicht überschreiten, da es ansonsten zu Unterhärtung und matten Oberflächen mit Verfärbungen kommen kann.

Die erste Gelcoatschicht wird an den dünn geschliffenen Stellen aufgetragen, um einen gleichmäßigen Auftrag sicherzustellen. Nun wird in mehreren Schichten mit mindestens 400μ 1,5- 2 mm Gelcoat mit jeweiliger Zwischenhärtung eine neue Verschleißschicht aufgetragen. Für die letzte Schicht als Abschluss wird BÜFA®-Swim-NPG-Topcoat-H mit einem Gummispachtel glatt aufgezogen, um die Rollnarben oder Pinselstriche abzudecken und eine klebfreie Oberfläche zu erhalten.

In der SWIM-NPG-Serie stehen Ihnen 9 Pastelltöne (weiß, blau, grün, beige) in Hand-oder Spritzqualität zur Verfügung.

Vor dem, falls erforderlich, Schleifen und Polieren muss die Rutschbahn für mindestens acht Stunden mit 70°C getempert werden. Nach einer Pause von 2-3 Tagen kann mit dem Schleifen und Polieren, mit Polierpasten, begonnen werden. Nach Abschluss der Polierarbeiten kann die Rutsche wieder in Betrieb gehen.

Ein konkretes Anwendungsbeispiel finden Sie hier.

 

Download Anleitung als PDF

Anleitung mit Tipps & Tricks

Gerne stehen wir Ihnen mit Rat und Tat bei Fragen zur Seite. Rufen Sie uns an, oder nutzen das Kontaktformular.

Download Anleitung als PDF
Hier direkt zum Shop

Alle passenden Produkte und vieles mehr finden Sie direkt im Shop

Hier direkt zum Shop

Bitte beachten:

Die vorgenannten Angaben basieren auf unseren derzeitigen Kenntnissen und Erfahrungen. Sie befreien den Verarbeiter wegen der Fülle möglicher Einflüsse bei Verarbeitung und Anwendung unserer Produkte jedoch nicht von eigenen Prüfungen und Versuchen. Eine rechtlich verbindliche Zusicherung bestimmter Eigenschaften oder der Eignung für einen konkreten Einsatzzweck kann aus diesen Angaben nicht abgeleitet werden. Etwaige Schutzrechte sowie bestehende Gesetze und Bestimmungen sind vom Empfänger bzw. Verarbeiter unserer Produkte in eigener Verantwortung zu beachten. Das entsprechende EU-Sicherheitsdatenblatt in aktueller Version ist ebenfalls zu beachten.
Technische Merkblätter und Informationen finden Sie auf den jeweiligen Produktseiten im Shop. www.ross-fisch.de

Toggle