Tank beschichten-Trinkwasser

Startseite / Anwendungsgebiete / Tankbau / Tank beschichten-Trinkwasser

Tank beschichten-Trinkwasser

Die Herstellung eines für die Lagerung von Trinkwasser geeigneten Tanks erfordert neben den hierfür geigneten Werkstoffen auch eine definierte Verarbeitungsmethode. Voraussetzung sind geeignete Gelcoat-Laminierharz-Kombinationen wie, z.B. BÜFA Marine NPG Gelcoat H in Verbindung mit Oldopal-UP-Harz L424 TV mit einer Negativform für die Tankinnenflächen.

Beschichtungen von bestehenden Lagertanks sind nicht ratsam, da die Oberflächen bei diesem Verfahren Hautbildner enthalten. Die Tanks werden aus zwei oder mehr Schalen gefertigt, die sorgfältig getempert werden müssen, um den Reststyrolgehalt auf ein festgelegtes Niveau zu senken. Reststyrolgehalte kann man aus kleinen Mengen (Abfallstücke vom Besäumen) durch Lösen des nicht gebundenen Styrols im Werkstoff und Mengenbestimmung im Gaschromatographen ermitteln.

Aus dem Reststyrolgehalt kann ein Rückschluss auf den geforderten Aushärtungsgrad gezogen werden. Das Verbinden der einzelnen Tankteile kann entweder durch Schraubflansche mit entsprechenden Dichtungen oder aber auch durch Verkleben mit feuchtigkeitsvernetzenden lebensmittelechten PU-Dichtmassen erfolgen.

Trinkwassertank beschichten

Anleitung mit Tipps & Tricks hier zum Download

Gerne stehen wir Ihnen mit Rat und Tat bei Fragen zur Seite. Rufen Sie uns an, oder nutzen das Kontaktformular.
Trinkwassertank beschichten
Hier direkt zum Shop

Alle passenden Produkte und vieles mehr finden Sie direkt im Shop

Für dieses Projekt finden Sie im Shop jede RAL - Farbe und Gebinde in vielen Größen/Mengen.
Hier direkt zum Shop